No-go-Area Frankfurt. Hoffnung Blockupy.

Das Verbot aller Versammlungen in der europäischen Bankenhauptstadt Frankfurt durch den Staat während Blockupy zeigt seine Wirkung an vielen Stellen; im Vorfeld und auch jetzt!

Ich bin sauer auf meine momentan vorhandene Unsicherheit.

Ich bin extrem empört über die Stadt Frankfurt, den Innenminister Hessens, die Gerichte, die Polizei.

Sie haben alle Bestandteile der Blockupy-Protesttage verboten bis auf eine einzige Demonstration: Alle Asambleas, Diskussionen, Camps, Blockaden des zivilen Ungehorsams, Konzerte, Flashmobs sind illegal. Mit dem Hinweis auf angebliche Gewaltbereitschaft.

Die Veranstalter und Teilnehmer von Blockupy betonen immer, dass sie friedlich agieren!
Sogar die Versammlung für Versammlungsfreiheit, vom Komitee für Grundrechte und Demokratie wurde verboten.
Die Gerichte haben die Verbote auch noch bestätigt.

Damit gibt es in Frankfurt keinen einzigen sicheren Anlaufpunkt für die Protestierenden, die sich bei Blockupy friedlich für mehr und echte Demokratie, gegen Sparzwänge, gegen undemokratischen Einfluss der Finanzlobby, und für gemeinsames Suchen nach Lösungen weltweit einsetzen wollen (und diese Ziele smybolisch mitteilen wollen).

Durch diese unvorstellbare und für mich schockierende Kriminalisierung der Versammlungsfreiheit werden von der Polizei willkürlich Menschen verletzt, festgehalten, durchsucht, eingekesselt, und ihnen werden Gegenstände wie z.B. Zelte weggenommen.

Frankfurt als No-Go-Area.

Einige wie ich haben sich deswegen gar nicht hingetraut.
Viele andere sind zum Glück mutiger!
Viele sind auch auf dem Weg nach Frankfurt oder an verschiedenen Stellen in Frankfurt separat voneinander festgesetzt werden.

Ist diese Strategie von Teile und Herrsche beabsichtigt? Wollen die Behörden friedlichen Protest verhindern, und Gewalt anwenden für ihren politischen Vorteil?

Der mir sehr wichtige Aspekt von Blockupy, der Meinungsaustausch im öffentlichen Raum in Asambleas, der einen gemeinsamen, erlaubten Ort — ohne Polizeigewalt — zur Kommunikation für alle Protestierenden aus aller Welt benötigt, ist praktisch unmöglich geworden.

Die Stadt Frankfurt erschwert zwar Blockupy immens und verfassungswidrig, aber der friedliche, offene Charakter der Blockupy-Protestierenden wird stärker sein!
Die Verletzungen der Grundrechte, der Menschenrechte, des Grundgesetzes, in Frankfurt sind so offensichtlich, dass sie von vielen Menschen bemerkt werden!

Folglich werden sich noch mehr Menschen weltweit der globalen Occupy-Bewegung für mehr und echte Demokratie anschließen und langfristig für Verbesserungen unserer Welt zusammenarbeiten.

In Frankfurt, am Paulsplatz, am Römer und weiteren Plätzen, stärkt sich die Bewegung weiter: Friedlich, gemeinsam, neues erschaffen!


Read in English.


Diese(s) Werk bzw. Inhalt von TheCitizen.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Advertisements

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s